Der Stadtteil Kleefeld in Hannover wird 2018 wieder zum Strahlen gebracht!

Gerade in der Weihnachtszeit nimmt die inflationäre Verwendung und Verschwendung von Licht zu. „Viel hilft viel‚ das ist fast überall zu sehen, die Lichtverschmutzung unserer Umgebung steigt rapide an. Um ein bewusstes Umdenken und ein kreativer Umgang mit Licht und Leuchten zu fördern, wird deshalb zu Beginn der dunklen Jahreszeit in Kleefeld mit „Kleefeld leuchtet“ das Lichterprojekt fortgesetzt, bei dem es um viel Kreativität bei wenig Energieverschwendung geht.

Vom 19.-28. Oktober 2018 finden dazu viele Aktionen im Stadtteil statt – dank der großzügigen Förderung der Hannoverschen Volksbankstiftung und anderen Partnern.
Wir freuen uns auf viele Menschen aus und um den Stadtteil herum, die wieder mitmachen.
_DSC1406_DxOWas gibt´s 2018 Neues?
Wir planen für die nächste Runde eine große Generationenskulptur, bestehend aus den Bauteilen der f-io teamskulptur von Franz Betz. Gebaut wird sie von Menschen aus dem Stadtteil Kleefeld und Gästen, Jung und Alt, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund – einfache alle, die Spaß an gemeinsamem kreativen Schaffen haben! Weitere Kunstaktionen sind geplant und natürlich wird es wie bei der erfolgreichen vergangenen Aktion eine leuchtende Vernissage geben.
Über 120 Gäste hatten sich 2017 an der historischen Bahnhofsfassade versammelt, um „Kleefeld leuchtet“ mit Hip-Hop, Bowle und Fassadenmalerei zu eröffnen. Nach dem Motto „Wir surfen auf der Lichtwelle durch Kleefeld“ leuchtet am Eingang zum Viertel ein großes Surfbrett – als Leuchtzeichen korrespondiert es mit dem von innen beleuchteten Glockenturm der Petri-Kirche – weitere Ideen für 2018 sind herzliche willkommen.IMG_5994

Kontakt über www.facebook.com/kleefeldleuchtet, oder kleefeld@franzbetz.com