Schloss de light für das Lichtkunstmuseum Celle

Für das Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon schafft der Lichtkünstler Franz Betz aus LKW-Schläuchen und Lichtstäben eine leuchtende Installation für den Schlossgraben. Wie an einer Perlenkette aufgezogen, erhellt ein Schwarm von Lichtzeichen das Gewässer. Durch die Installation verändert das beliebte Motiv „Celler Schloss“ sein Erscheinungsbild: Die schwimmende Lichtlinie schaukelt sanft im Wasser hin und her, glänzt, blitzt auf und erzeugt reizvolle Effekte.

Eröffnung: Donnerstag, 23. August 2018, 19 Uhr im Schlosspark Celle

Flyer zur Veranstaltung

Die Installation ist Tags und Nachts zu erkunden, die Lichtanimation beginnt um 21 und endet um 24 Uhr. Ein Besuch lohnt sich besonders an lauen Sommerabenden. Die Installation ist bis zum 23. September zu sehen.

Presseberichte:
– Celler Presse
– Celle Heute